Nov. 12, 2020

Herzliche Einladung zum Liquid Tank #5 mit dem iRights.Lab

Wie funktionieren eigentlich Algorithmen? Und sind algorithmische Systeme neutral? Oder können sie sogar diskriminierend sein? Was gemeint ist mit Diskriminierung durch Algorithmen, wird uns Michael Puntschuh vom iRights.Lab erklären. Bei diesem Liquid Tank bekommen wir einen Überblick über die technische Funktionsweise von lernenden und nicht-lernenden algorithmischen Systemen und was es hier für Fehlerquellen gibt. Darauf aufbauend wollen wir über Algorithmen-vermittelte Diskriminierung sprechen und wie sich diese von "menschenvermittelter" Diskriminierung unterscheidet.

Mit euch wollen wir über Lösungsansätze diskutieren, sowohl aus regulatorischer als auch aus gesellschaftlicher Perspektive. Und da sind wir alle gefragt, gute Ideen zu entwickeln. Natürlich gibt es auch ausreichend Zeit für Fragen. Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion!

Melde dich hier an.

Liquid Tank #5

Photo by iRights.Lab, V. von Klencke

Michael Puntschuh

koordiniert beim iRights.Lab das Projekt „Algo.Rules“ und ist Teil des Teams Forschung & Projekte. Er ist Sozialwissenschaftler. Besonders interessiert sich Michael für Menschenrechte online, Internet Governance und andere ethische, soziale und rechtliche Fragen digitaler Technologien.


Anmeldung

Melde dich hier an, dann schicken wir dir rechtzeitig vor der Veranstaltung die Zugangsdaten für das digitale Event und weitere Infos zu!


"Liquid...What?"

Der Liquid Tank ist ein Format des Liquid Democracy, das den Austausch über die Themen Demokratie und E-Partizipation ermöglichen soll. Dazu laden wir Personen ein, die von ihren Projekten, ihren Ideen und / oder ihren Visionen erzählen. Im Anschluss reflektieren wir in einem informellen Gespräch gemeinsam über die Potentiale dieser Idee im Kontext der e-Democracy. Du hast Lust, dich oder dein Projekt bei einem Liquid Tank vorzustellen? Dann melde dich bei Amelie oder Carolin!


Donnerstag, 26. November 2020
12:30 – 13:30 Uhr
ONLINE

#LiquidTank