Wir entwickeln Open-Source-Software, die die Vielfalt von Beteiligungsprozessen abbildet

Liquid Democracy entwickelt freie Software, die eine gemeinsame Diskussionen und Entscheidungsfindung mit vielen Teilnehmer*innen auch über räumliche und zeitliche Distanzen hinweg ermöglicht. Unsere Projekte haben oft sehr unterschiedliche Anforderungen, weshalb wir uns für die Entwicklung von Adhocracy als Software-Bibliothek entschieden haben, deren Bausteine wir für die jeweiligen Projekte anpassen und zu komplexen Beteiligungsprozessen zusammensetzen.

Liquid Democracy at work 4 (en)

Our software and concepts are driven by a user-centered design approach

Die Beteiligungsprozesse, die wir mit Adhocracy umsetzen sind vielfältig und reichen von kurzen Umfragen bis hin zu mehrjährigen Ideenwettbewerben. Unsere Software-Bibliothek ist extrem flexibel einsetzbar. Um einen Eindruck von einigen oft genutzten Funktionen von Adhocracy zu bekommen, finden Sie hier einen Überblick über einige der Beteiligungsmodule von Adhocracy. Für komplexe Beteiligungsprozesse werden diese Module oft miteinander kombiniert und angepasst.

Das kann Adhocracy

Brainstorming /Konsultation

Icon Brainstorming small

Ein Brainstorming ist ein vielfältiges Verfahren. Man kann es sowohl für das gemeinsame Sammeln von Ideen als auch zur Diskussion konkreter Ansätze einsetzen. Beteiligte können Ideen einreichen oder bestehende Ideen bewerten und kommentieren.

Umfragen

Icon Poll

Adhocracy bietet mit dem Umfragemodul eine sehr einfach zu bedienende Beteiligungsmöglichkeit zu beliebigen Themen. Das Verfahren eignet sich besonders, um ein Meinungsbild zu einer konkreten oder mehreren Frage(n) einzuholen.

Kartenbasierte Prozesse

Icon Map

Gerade für die gemeinsame Diskussion von Fragen der Stadtentwicklung sind Karten ein zentrales Element. Konsultationsprozesse können bei uns mithilfe von Karten noch interaktiver gestaltet werden. Nutzer*innen können ihre Ideen direkt auf der Karte eines Areals platzieren.

Textbearbeitung

Icon Text Review

Das Modul zur kooperativen Textarbeit eignet sich hervorragend für das Ende eines Beteiligungs- oder Planungsprozesses, um ein bereits erarbeitetes Papier zu überprüfen, ergänzen und zu überarbeiten. Nutzer*innen können die einzelne Abschnitte des Dokuments kommentieren.

Agenda Setting

Icon Agenda Setting

Besonders für Verfahren innerhalb von Organisationen oder für Veranstaltungen eignet sich das Agenda Setting. Beim Agenda Setting kann gemeinsam eine Tagesordnung für Treffen bestimmt werden. Entweder mit bereits vorhandenen Punkten oder völlig frei mit der Community.

Gemeinsame Budgetplanung

Icon Budgeting

Mit Adhocracy kann man Budgetplanung öffnen und transparent machen. Auf kommunaler Ebene wird dieses Verfahren vielfach für Bürgerhaushalte eingesetzt, aber auch in Organisationen lassen sich Budgets durch Vorschläge von allen Nutzer*innen gemeinsam planen.


Wir veröffentlichen unsere Software unter einer AGPL-Lizenz auf GitHub, damit du die Software benutzen, verändern und weiterverbreiten kannst:

Besuche unsere GitHub-Seite


Liquid Democracy at work 5 (en)

Open-Source Konzepte werden interdisziplinär erarbeitet

Das unterscheidet unsere Software von anderen Lösungen

1. Adhocracy ist Open Source

Da unsere Software Adhocracy unter einer gemeinfreien Lizenz veröffentlicht wird, profitieren alle Anwender*innen gleichermaßen von den Weiterentwicklungen anderer Projekte. So ergeben sich Synergieeffekte in Bezug auf Sicherheit, Innovation und den Funktionsumfang der Software, was letzendlich auch geringere Entwicklungskosten bedeutet. Durch den Open-Source-Ansatz ermöglichen wir aber vor allem die Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Software, die wir für Anwendungen, über die politische Prozesse ablaufen für unabdingbar halten. Der Code aller mit Adhocracy umgesetzten Projekte und der Kernbibliothek kann frei unter https://github.com/liqd heruntergeladen werden


2. Beteiligungsprozesse können auf externen Websites eingebettet werden

In Beteiligungsprozessen ist eine der größten Hürden die Beteiligten zu erreichen. Deshalb haben wir in Adhocracy eine Funktionalität implementiert, mit der man Beteiligungsprozesse ganz einfach auf externen Webseiten einbetten kann – ähnlich wie das heute bei YouTube-Videos oder Tweets Standard ist. Der externe Betreiber der Website muss nur einen kleinen Code-Schnipsel in seine Website einbauen, und schon ist der Beteiligungsprozess inklusive aller Funktionen auf der Website verfügbar. Nutzer*innen können ohne die Seite zu wechseln am Beteiligungsverfahren teilnehmen.


3. Adhocracy integriert Vor-Ort-Beteiligung

Wir wissen, dass gerade zu komplexen Beteiligungsprozessen auch Veranstaltungen vor Ort, wie zum Beispiel Workshops und Werkstätten, gehören. Deswegen haben wir unsere Software darauf ausgerichtet, Veranstaltungen online als festen Bestandteil zu integrieren, indem sie immer ein fester Bestandteil zum Beispiel des Zeitstrahls der Online-Plattform sind. Außerdem helfen wir Initiator*innen durch unsere Software die Ergebnisse von Veranstaltungen einfach online zu dokumentieren und sie allen zur Verfügung zu stellen.