Wir entwickeln innovative Konzepte für digitale Bürger*innen-Beteiligung.

Liquid Democracy ist ein innovatives Konzept zur Verflüssigung starrer Strukturen, die unsere Demokratie beschränken. Und Liquid Democracy sind wir: eine Organisation, die sich der Weiterentwicklung und Anwendung dieser Idee widmet. Wir denken täglich darüber nach, wie demokratische Prozesse im Kleinen und Großen verbessert werden können. Besser, das heißt für uns vor allem: partizipativer, transparenter und gleichberechtigter.

Liquid Democracy at work 1

Liquid Democracy bei der Arbeit: Team Stand-up

Wir glauben, dass Teilhabe an politischen Entscheidungen eine wesentliche Voraussetzung für die Stärkung einzelner Bürger*innen sowie einer aktiven Zivilgesellschaft ist. Unsere Arbeit gründet auf der Überzeugung, dass das System der repräsentativen Demokratie in seiner aktuellen Verfassung mehr direkte Beteiligung ermöglichen sollte. Liquid Democracy bietet eine Lösung, indem sie die Barrieren für mehr demokratische Mitsprache sowie die Grenzen zwischen Regierenden und Regierten »verflüssigt«. 


Wir zählen dabei auf die Potenziale der Digitalisierung um diese Ideen in die Tat umzusetzen, indem wir nützliche Beteiligungswerkzeuge entwickeln. Partizipation wird somit unabhängig von Standort und Zeitpunkt ermöglicht und durch gutes Design effizient und leicht umsetzbar. Der Kern unserer Arbeit besteht in der Entwicklung der freien Beteiligungs-Software Adhocracy. Diese lässt sich je nach konkreten Erfordernissen der Nutzer*innen und Typ des Beteiligungsverfahrens anpassen.

Liquid Democracy at work 2

Beim dreiwöchentlichen Review-Meeting werden alle neuen Features vorgestellt und diskutiert

Als gemeinnütziger Verein sitzen wir an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis, ideeller Arbeit und lösungsorientierter Software-Entwicklung. In unserem Berliner Büro setzen wir deshalb auf ein interdisziplinäres Team, das verschiedenste Kompetenzen vereint: Hier arbeiten Politikwissenschaftler zusammen mit Software-Entwicklerinnen, Designer mit Beteiligungsexpertinnen. Seit unserer Gründung im Jahr 2009 entwickeln wir Partizipationssoftware für eine große Bandbreite an Partnern: Verwaltungen auf kommunaler und Bundesebene, politische Parteien und Unternehmen – aber auch internationale Organisationen oder kleine lokale Initiativen.

Unsere Kompetenzen

Konzeption & Durchführung von Online-Beteiligungsverfahren

Demokratische Entscheidungsfindung bedarf mehr Flexibilität, Dynamik und Transparenz. Wir konzipieren und planen Beteiligungsverfahren für verschiedenste Partner wie Verwaltungen, Institutionen, Parteien, Unternehmen, Medienunternehmen (Zeitungen) und andere Organisationen. Unser Schwerpunkt liegt dabei darauf, den Moderationsaufwand möglichst gering zu halten und die Partizipationsmöglichkeiten auf die jeweilige Zielgruppe anzupassen.


Entwicklung von innovativen und offenen Software-Lösungen

Mit unserer Open-Source-Software Adhocracy setzen wir seit 2009 innovative Beteiligungsverfahren um und passen sie an die Bedürfnisse unterschiedlicher Anwender*innen an. Unsere Software wird von bis zu 50.000 Nutzer*innen täglich verwendet. Daneben entwickeln wir weitere innovative Software-Lösungen, die einen Beteiligungsschwerpunkt haben, wie beispielsweise Kartenanwendungen.

Crossmediale Beteiligungsverfahren

Moderne Partizipationsverfahren setzen auf die Verzahnung von verschiedenen Medien und Methoden: Vor-Ort und online. Wir beraten und konzipieren Verfahren, die beide Komponenten berücksichtigen und können durch einen Pool an kompetenten Partnern auch die komplette Durchführung crossmedialer Prozesse anbieten.

Moderation und Community-Management

Wir unterstützen unsere Partner bei der Durchführung von Online-Partizipation auf Wunsch durch eine Moderation der Plattformen oder durch ein vollumfassendes Community Management: Erstellung redaktionaller Inhalte, Kommunkation mit den Teilnehmenden über Social Media und Newsletter, etc.

Forschung zum Thema Online-Beteiligung

Als gemeinnützige Organisation wollen wir demokratische Beteiligung innovativ weiterentwickeln. Deshalb beteiligen wir uns an nationalen und europäischen Forschungsprojekten (BMBF, EU-H2020). Darüberhinaus forschen im Rahmen von interdisziplinären Netzwerken aus Praxis und Forschung: im 2009 selbstgegründeten Forschungsnetzwerk Liquid Democracy (FoLD) und seit 2014 als Praxispartner im Vorstand des Fortschrittkollegs NRW Online-Partizipation der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf.

Evaluation und Analyse von Beteiligungsprozessen

Wir analysieren und evaluieren Beteiligungsprozesse anhand von verschiedenen Datenquellen wie Nutzungsstatistiken, Umfragen und Inhaltsanalyse, um die Stärken und Schwächen der eingesetzten Methoden in Bezug auf die Ziele herauszufinden. Wichtige Erkenntnisse aus unseren Beteiligungsprojekten veröffentlichen wir als Publikationen in Fachzeitschriften und Konferenzen.

Unsere Mitarbeiter*innen

Katharina

Katharina Albers

Software-Entwicklung

Tobias

Tobias Bengfort

Software-Entwicklung

Rouven Brües

Rouven Brües

Geschäftsführung

Johannes

Johannes Dillmann

Software-Entwicklung

Jana

Jana Gähler

Projektmanagement

Sabine

Sabine Lebek

Projektmanagement

'Robert'

Robert Mader

Systemadministration

Yves

Yves Müller

Software-Entwicklung

Magdalena Noffke

Magdalena Noffke

Software-Entwicklung

Gereon Rahnfeld

Gereon Rahnfeld

Projektmanagement

Moritz Ritter

Moritz Ritter

Geschäftsführung

Alexej

Alexej Starschenko

Software-Entwicklung

Inga Tiede

Inga Tiede

Finanzen und Administration

Jan

Jan Weinert

Finanzen und Administration

'Robots lovingly delivered by Robohash.org'

Sascha Zinke

Software-Entwicklung