To overview
Digital Civic Society | link collection

Links für Neugierige

Wir sammeln spannende weiterführende Infos für dich. Ob Podcast, Doku oder Artikel, hier findest du mehr zu Open Source, digitale Grundrechte und die Zukunft des Internets.

Artikel

  • Open Source - Ein Interview mit Rafael Laguna, Mitgründer der Open Xchange AG, über Open Source Software
  • Bits & Bäume: Auf Kosten des globalen Südens - alles 20 Monate findet eine Verdoppelung der globalen Datenmenge statt. Es ist Zeit, dass wir unser Konsumverhalten ändern und Unternehmen ökologische Verantwortung übernehmen.
  • Streaming, YouTube, Apps - Wie die Digitalisierung dem Klima schadet - Etwa 10% des weltweiten Stroms werden für den Internetbetrieb aufgewendet. Innovation vor Umwelt? Ein Beitrag des Deutschlandfunks über digitale Infrastruktur und ihren Energieverbauch.
  • Das Online-Magazin Branch erträumt das nachhaltige und gerechte Internet der Zukunft. Mit Beiträgen von Wissenschaftler*innen, Entwickler*innen und Künstler*innen erkundet diese erste Ausgabe die Umweltauswirkungen von Soft- und Hardware (und von KI), stellt Prinzipien des Webdevelopments vor und untersucht Klima zusammen mit Usability, User Experience und Digital Rights.
    • “We believe that the internet must serve our collective liberation and ecological sustainability. We want the internet to help us dismantle the power structures that delay climate action and for the internet itself to become a positive force for climate justice.”
  • "More privacy means more democracy", und damit nicht genug: In Zeiten des Überwachungskapitalismus ist der Schutz der Privatsphäre unerlässlich, damit Freiheit und schließlich Demokratie gewährleistet wird.
    • "The more we can join and leave groups at will online, the more truth we can find, and the more perspectives unlike our own we can read, the better equipped we will be to take on our civic duty: to vote. [...] Some will tell you that it’s too late. That our actions — big and small — don’t make a difference. We disagree."
  • Public Money, Public Code - Ein offener Brief an Politiker*innen, um öffentlich finanzierte Software für den öffentlichen Sektor verpflichtend unter freie und Open Source Lizenz zu stellen.
    • 20 Millarden Euro aus öffentlicher Hand werden in Deutschland järhrlich für IT-Infrastruktur ausgegeben, ein Beitrag der aktuellen Stunde im WDR.
    • "We want legislation requiring that publicly financed software developed for the public sector be made publicly available under a Free and Open Source Software licence. If it is public money, it should be public code as well."
  • A strong Democracy is a Digital Democracy - Audrey Tang pläderiert in der New York Times für mehr zivilgesellschaftlichen Dialog - angetrieben durch digitale Technologien. In Taiwan macht sie bereits als Digitalministerin vor, wie die Zukunft der Demokratie aussieht.
  • Durch Corona wird das Internet zur Selbstverständlichkeit - Die Krise zeigt auch, dass wir ohne das Internet gerade ziemlich aufgeschmissen wären.
  • Digitale Grundrechte nach Corona - Gerade jetzt brauchen wir eine Debatte über Datenschutz. Das sieht auch Rainer Mühlhoff so, Philosoph an der TU Berlin.
    • "Die politische und gesellschaftliche Reaktion auf die SARS-CoV2-Pandemie führt dazu, dass das Volumen der alltäglichen Datenerhebung und die legitimen Zwecke für ihre Verwendung drastisch ausgeweitet werden. Damit eine gesellschaftliche Diskussion über Datenschutz bei diesem Tempo mithalten kann, sollte das Thema digitale Grundrechte jetzt auf unser aller Tagesordnung stehen."
  • Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit - Der Rechenaufwand von KI ist enorm. Und schonmal vom Rebound Effekt gehört? Und Solutionism? Kann KI die Probleme lösen, die durch KI entstehen?
  • Code ohne Rassimus - Worte wie Master, Slave oder Blacklist sind rassistisch konnotiert. Die Black-Lives-Matter-Proteste sorgen erneut dafür, dass IT-Projekte sie entfernen und auf Alternativen setzen.
  • Hate Speech im Netz - richtet sich besonders häufig gegen Frauen. Das OLG Köln hat nun entschieden, dass auch Hasskriminalität gegen Frauen unter Volksverhetzung fällt. Dr. Leonie Steinl erklärt, was hinter der Entscheidung steckt.
  • #StopHateForProfit - fordert der Werbeboykott gegen Facebook. Warum er Facebook für nicht reformierbar hält und es neue Visionen für Tech-Plattformen braucht, beschreibt Charlie Warzel in der New York Times. Hier nun auch auf deutsch nachzulesen.
  • Hilfe für Betroffene - gibt es bei der Ratgeber Plattform HateAid, denn "digitale Gewalt schreckt Menschen ab, weiterhin ihre Meinung in den politischen Diskurs einzubringen."
  • Audrey hackt die Pandemie - Über eine App, Philosophie und Open Source, und was das mit Digitalministerin Audrey Tang und Taiwans aktiver digitaler Zivilgesellschaft im frühem Umgang mit dem Virus zu tun hat, schreibt Andrew Leonard.
  • Glimpses of Utopia - Vielleicht würde es uns leichter fallen, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen, wenn es Kanäle gibt, der eigenen Meinung Luft zu verschaffen. In diesem Artikel des Guardian geht es um Hoffnung und Utopien, um Werte und Staatsbürger*innenschaft.
  • Open Source Software Strategie der EU - Mit gutem Beispiel voran: die EU möchte einen Wandel hin zu quelloffener Software anschieben, und damit auch die öffentliche Verwaltung in Europa generell inspirieren. Ein schöner Schritt, die Strategie 2020-2023 geht einigen jedoch nicht weit genug.

Kurse & Spiele

  • Elements of Artificial Intelligence - Fragst du dich, welchen Einfluss KI auf deine Arbeit hat? Möchtest du mehr über KI erfahren? In diesem Online-Kurse der Universität Helsinki kannst du richtig was lernen!
  • Data Detox - Eine Anleitung, wie ihr besser mit euren Daten umgehen könnt und für eure digitale Privatsphäre sorgt.
  • NandGame - Ihr könnt einen Computer bauen! Naja, mehr oder weniger, probiert's mal aus und spielt mit NandGame rum.
  • Digitale Selbstverteidigung - Eine Anleitung mit hilfreichen Tipps darüber wie User*innen ihre digitale Privatsphäre und damit sich selbst schützen können.

Wissenschaftliche Publikationen

  • Hate Speech im Netz - Einer Studie von Campact zufolge beteiligen sich die Hälfte der Befragten aufgrund von Hate Speech weniger an politischen Diskussionen im Internet.
  • Die Kurzstudie "Demokratische Teilhabe der Zivilgesellschaft in der Corona-Pandemie" von Greenpeace argumentiert, dass in der Corona-Pandemie zivilgesellschaftliche Organisationen nicht ausreichend an demokratischen Entscheidungsprozessen beteiligt gewesen seien. Zugleich könne die Krise "einen wichtigen Anstoß geben" für mehr Online-Beteiligung für zivilgesellschaftliche Teilhabe
  • Demokratie in Bewegung - In diesem Discussion Paper (Das Progressive Zentrum) erzählen die Gründer*innen der Partei von ihren Erfahrungen mit partizipativen, transparenten und modernen Parteistrukturen, und warum es ihnen misslang politisch Fuß zu fassen.

Bücher

Podcasts

  • Wie nachhaltig ist die Digitalisierung? - Warum kaufen wir eigentlich immer wieder neue Produkte? Und wie muss Digitalisierung nachhaltig gestaltet werden? Eine sehr gute Einführung ins Thema.
  • Populismus bändigen durch Verantwortung – Interview mit Marina Weisband - Damals war sie für ein turbulentes Jahr lang Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland. Jetzt, sechs Jahre später, ist die Diplom-Psychologin in der Politischen Bildung tätig. Im diesem Gespräch geht es um Menschenbilder, Populismus und die mögliche Zukunft der Demokratie.
  • Deliberation, Culture & Context - In diesem Podcast spricht Democracy Now! mit John Dryzek von der University of Canberra (Australien), einem der führenden Köpfe der Deliberationsforschung, über globale deliberative Prozesse und zukünftige Forschung auf diesem Gebiet.
  • NPP 182 zu Freier Software: Public Money, Public Code? - Freie Software gibt Menschen die Freiheit, Software zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern. Im Podcast von netzpolitik.org erklären die Initiator*innen der Kampagne, warum Freie Software ein Erfolgsmodell ist und was das Ganze mit Gewaltenteilung zu tun hat.
  • Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung - Im Deutschlandfunk wird berichtet, wie Kinder durch programmierte Algorithmen einer Schule zugeordnet werden können. Doch was bedeutet das für die Verwaltung und die Kinder selbst? Und welche Daten werden dafür eigentlich benötigt?
  • Whose data? Our data! - In der ersten Folge OurVoices von openDemocracy geht es um ein Gedankenexperiment. Wie wäre es wohl, wenn unsere Daten nicht privaten Interessen, sondern dem Gemeinwohl dienen würden? Erfahre es selbst!
  • Your Undivided Attention, Episode #10: Rock the Voter - Ein sehr spannendes Interview des Centre for Humane Technology mit Brittany Kaiser über ihre Zeit bei Cambridge Analytica.
  • Software Freedom Podcast #3 - Harald Welte, Programmierer und Aktivist für Freie Software im Gespräch mit der Free Software Foundation Europe über mobile Kommunikation und den allgemeinen Status Freier Software.
  • Digital Economy: Digital Skills - "The Economist" diskutiert in dieser Episode die Dynamiken von digitalen Fertigkeiten. Noch nie war es so zugänglich Software Entwicklung oder Data Analytics zu lernen. Doch reicht das?
  • Der rechte Terror und das Netz - Viel drüber gesprochen, schnell wieder vergessen: Der rechte Terroranschlag in Hanau. Im Podcast von Netzpolitik wird über Deutungshoheit und Verschwörungsmythen gesprochen.
  • How to Hack - In dieser Folge mit Philipp Otto von dem Think Tank iRights.Lab geht es um Data Governance.
  • Raus aus der Krise - Georg Diez und Emanuel Heisenberg sprechen über ihr neues Buch, das passender nicht sein könnte „Power to the People. Wie wir mit Technologie die Demokratie neu erfinden".
  • Wie muss unsere technologische Infrastruktur gebaut sein? Nicht nur wir bei Liquid Democracy beschäftigen uns mit dieser Frage, sondern auch der Prototype Fund. Was sich hinter dem Begriff "Public Interest-Technologie" verbirgt, erfährst du in diesem Podcast.
    • Public Interest Podcast - In Episode 5 geht's um die digitale Zivilgesellschaft, über informationelle Selbstbestimmung und vieles mehr.
  • Digital Kontrovers: Die 14te Ausgabe dieser Veranstaltung wurde diesmal als Podcast aufgenommen, zum Thema Klima und Digitalisierung: Emissionsschleuder oder gründer Engel?
  • Gleichstellung Digital - In dieser Folge des Podcasts von Michael Martens (fairlanguage) berichtet Maren Heltsche, Sonderbeauftragte des Deutschen Frauenrats für Digitalisierung, von ihren Erfahrungen als Softwareentwicklerin in der IT Branche, spricht über Frauennetzwerke und ihr Projekt Speakerinnen.org.
  • Introducing the Digital Human Rights Lab - Dieser Podcast stellt das DHRL vor, eine Initiative, die Digitalisierung zur Unterstützung von Menschenrechtsarbeit einsetzen möchte, besonders in Uganda. Es geht auch um Partizipation und Austausch zwischen Bürger*innen und der Regierung, um digitalen Aktivismus und digitale Skills.
  • Bits, Bites & Booze - Bei ausgewählten Getränken diskutieren Lena Stork und Henning Tillmann in ihrem Podcast "Tech & Tonic" alles rund um digitale Themen mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, wie zuletzt mit Julia Reda über das Urheberrecht.
  • Get Wired - Im neuen Podcast des WIRED Magazine blickt Lauren Goode hinter die Kulissen einzelner Reportagen. Mit Emma Grey Ellis spricht sie zum Beispiel über ihren Besuch beim "Virtual Beings Summit" und wie die Pandemie unsere Beziehung zu virtuellen Räumen verändert

Videos

Tools

  • Interview zur Blockchain App deora - Die Partei Volt lässt eine App entwickeln, die mittels Blockchain parteiinterne Abstimmungen erleichtern soll. Ein Interview mit den zwei Iniator*innen gibt Aufschluss.
  • Coronavirus Tech Handbook - Ein kollaboratives Crowdsourcing-Projekt für Technologen, die Dinge im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch aufbauen
  • WirLernenOnline - Wikimedia Deutschland e. V. und edu-sharing.net e. V. wollen die digitale Infrastruktur mit einer Mitmach-Plattform stärken. Deshalb bieten sie Sammlungen von Lernmaterial, Hilfestellungen für Softwaretools und Empfehlungen für den digitalen Unterricht. Der Heimunterricht soll damit digital unterstützt werden.
  • Noch mehr Homeschooling - Vom irights Lab gibt es ein Medienpaket zu den Themen KI, Big Data und Algorithmen, um Schüler*innen für digitale Themen zu begeistern.
  • Google Alternative Guide - Es gibt ethische Alternativen für die von Google betriebene Suchmaschine, Analytics und den Chrome Browser. Und dafür gibt es ziemlich gute Gründe. Ethical.net erläuert in diesem Artikel 7 Gründe, weshalb du Google vermeiden solltest. Kleiner Tipp: Privatsphäre ist nur einer davon! Die Frage der Zensur wird für Google zunehmend problematisch.
    • "Large tech companies are performing a balancing act between two incompatible postions, facing pressure from governments on one side and users on the other. Censorship requests are also noted to be rising"
  • Ethical Alternatives & Resources - In der letzten Ausgabe unseres Newsletters berichteten wir über Alternativen von ethical.net zur Suchmaschine von Google. Doch es gibt noch mehr: Lies selbst nach, wie du dich von Überwachung und Abhängigkeiten technologischer Großkonzerne lösen kannst, indem du einfach eine ethische Alternative nutzt. Wie hier zum Beispiel von Microsoft. Auch kannst du selbst Anwendungen und sogar Bücher vorschlagen und ergänzen. Das Team von ethical freut sich über Einreichungen.
    • "We're building a platform to make discovering ethical alternatives to products quick, easy and collaborative - and we need your help"
  • Toolkit to monitor Social Media - Das Digital Democracy Monitor Toolkit hilft der Zivilgesellschaft, Journalist*innen, Forscher*innen und allen, die versuchen, soziale Medien und Demokratie zu erforschen. Verwende dieses Toolkit, um mit deiner eigenen Überwachung zu beginnen.